1600 Meter unter antarktischem Eis

Rezensionen

.

.

.

4.0 von 5 Sternen Das Ding aus einer anderen Welt 2.0,8. Mai 2011

Rezension bezieht sich auf: Icecore (Kindle Edition)

.
Das Buch hat mich irgendwie an Carpenters Verfilmung „Das Ding aus einer anderen Welt“ erinnert. Dazu noch eine Prise „2001, Odyssee im Weltraum“ und einiges zum Thema Zeit-Reisen. Vieles also bekannt, aber schön und neu zusammengesetzt. Mir hat es gefallen. In der Mitte ein bißchen langatmig, wenn immer wieder, ausführlich beschrieben, neue und ekelhafte Mutationen sich bilden, die alles vereinnahmen wollen. Aber überraschende Wendungen der Geschichte haben die Spannung meist aufrechterhalten. 
Stilistisch das beste selbstverlegte Buch, das ich bisher gelesen habe, auch die Rechtschreibfehler halten sich in Grenzen. Was etwas stört sind die willkürlichen Trennungszeichen zwischen einzelnen Worten. Das scheint aber ein allgemeines Problem bei verlagsfreien Titeln auf dem Kindle zu sein. Bei Verlags-Titeln ist es mir bisher noch nicht aufgefallen. 

Wem also Carpenters Film „Das Ding aus einer anderen Welt“ gefällt, der könnte auch an diesem Buch seine Freude haben.

.
.
.

4.0 von 5 Sternen , 15. 09 2011

Von
Kürbiszombi
.

Rezension bezieht sich auf: Icecore (Apple I-Book-Store)

.

Menschliche Schicksale, die durch einen lebenden Alptraum miteinander verwoben sind. Im wahrsten Sinne des Wortes. Dramaturgisch ist es sehr durchdacht. Außergewöhnliche und glaubhafte Wendungen haben bei mir nie Langeweile aufkommen lassen.
Wahllose Bindestriche im Ebook trügen etwas den technischen Gesamteindruck, haben mir aber das Lesevergnügen nicht vermiest. Ich fand es super, aber man sollte auch etwas Spaß an ekelhaften Mutationen haben.

4.0 von 5 Sternen It’s ALIVE!!!, 7. Juli 2013

Rezension bezieht sich auf: Icecore (Kindle Edition)

Wie gesagt, langatmig, beginnt nur allmählich mit der Aktion, aber, als die im Lauf gesetzt wird, wird alles sehr interessant.
Die Präsenz vieler Elemente aus vorherigen Filmen und Büchern ist erkennbar, wie John Carpenter’s „Das Ding aus eine andere Welt“, „The Blob“, „Alien“, „Ice Station Zebra“, usw, aber die kreative Vermischung mit einer Zeitmaschine, die detaillierten Beschreibungen, und die literarischen Qualitäten sind mehr als genügend, dieses eBuch zu empfehlen.

.

3.0 von 5 Sternen Mittelmaß, 17. September 2012

Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Icecore (Kindle Edition)

Die Produktbeschreibung war gut verfasst – leider hält das Buch nicht was es verspricht. Die Idee (Zeitmaschine im Eis + Mutationen) ist zwar nicht neu, wäre aber durchaus ausbaufähig. Die Spannung wird immer wieder von Seitenlangen Beschreibungen einer Mutation welche sich – ob Mensch ob Tier – alles einverleibt bzw. verschmilzt unterbrochen. Mit Kürzung der Buchlänge und der überaus ekeleregenden Passagen könnte man 1 Stern dazu geben.
Für den Inhalt 2 Sterne – aber hier 1 Stern mehr für die flüssige und gefällige Schreibweise.

4.0 out of 5 stars Wilde Vorstellungskraft!, September 2, 2013

By
Arne Saknussmm (Brazil) – See all my reviews
Amazon Verified Purchase(What’s this?)
This review is from: Icecore (German Edition) (Kindle Edition)
Gut geschrieben, vielleicht ein bißchen zu lang an manchen Stellen. Viele Ideen, vielleicht auch zu viele, aber die Lösungen, die den Author findet, für den wissenschaftlichen Probleme, die seine Phantasie erzeugt, sind kreativ. Im ganzen sehr interessant!

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Advertisements